Willkommen . . .

. . . auf den Seiten der Hamburger Gesellschaft für Volkskunde e. V.!

Liebe hgv-Mitglieder, liebe interessierte Besucher*innen,

nun bestreiten wir bereits im dritten Semester gemeinsam mit Euch/Ihnen eine überwiegend digitale Veranstaltungsreihe und möchten uns an dieser Stelle dafür bedanken, dass die für viele ungewohnten Formate Zustimmung erfahren haben und anregende Diskussionen entstanden sind.

In diesem Sommersemester 2021 besteht unser Programm erneut aus einer Mischung aus analogen und digitalen Veranstaltungen (Vor-Ort-Exkursionen und Online-Vorträge über zoom). Angaben zu den Treffpunkten und digitale Zugangsdaten werden wir jeweils rechtzeitig vor den Veranstaltungen via E-Mail mitteilen.

Unsere nächsten Termine:

. . . Dienstag, 18. Mai 2021, 18.15 Uhr
Sina Sauer (Hamburg)
Ein Ort stört. Von der Wiederentdeckung zum Gedenk-Ensemble denk.mal Hannoverscher Bahnhof. Ein virtueller Spaziergang

Vom Hannoverschen Bahnhof aus -– ursprünglich einer von vier Kopfbahnhöfen in Hamburg – verließen zwischen 1940 und 1945 nachweislich zwanzig Deportationszüge die Stadt. Mit ihnen wurden mindestens 7.692 Juden, Sinti und Roma in Konzentrations- und Vernichtungslager nach Osteuropa verschleppt. Fast alle von ihnen wurden ermordet.
Die Führung fasst die Geschichte des Hannoverschen Bahnhofs zusammen und thematisiert die Frage, auf welche Weise der Ort von bestimmten Akteuren im Prozess von einem Nicht-Ort zu einem Gedenkort materiell markiert wurde.
Die Veranstaltung geht auch der Frage nach, welches Störungspotenzial der Ort noch immer besitzt und beleuchtet die aktuelle Mieter-Debatte um das Gebäude des Dokumentationszentrums.

Die Veranstaltung findet digital statt, die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung unter hgvolkskunde@uni-hamburg.de

. . . Dienstag, 1. Juni 2021, 18.15 Uhr
Norbert Fischer und Studierende (Hamburg)
Hamburg-Hammerbrook: Zur Entwicklung eines Erinnerungsortes im Kontext des Nationalsozialismus (ein Ausstellungs- und Publikationsprojekt)
(digitale Veranstaltung, Zugangsdaten werden noch mitgeteilt)

. . . Dienstag, 8. Juni 2021, 18.15 Uhr
Christian Elster (Wien)
Popmoderne Wunderkammern. Ein ethnografischer Streifzug durch Hamburgs Plattenläden
(digitale Veranstaltung, Zugangsdaten werden noch mitgeteilt)

Wir freuen uns auf die (digitalen) Zusammenkünfte und wünschen Euch/Ihnen bis dahin eine gute Zeit und viel
Gesundheit

Ihr/Euer hgv-Vorstand

Hamburger Gesellschaft für Volkskunde e. V.
c/o Universität Hamburg, Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie
Edmund-Siemers-Allee 1 (West)
D-20146 Hamburg
Tel.  +49 (0)40 42838-4974
Fax: +49 (0)40 42838-6346
E-Mail: hgvolkskunde@uni-hamburg.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.